Das erste Deinster Jugendcamp fand vom 27. -30. Juli 2015 in Fleesensee statt


Am Montagmorgen um 7 Uhr früh sind 7 Jugendliche mit 3 Erwachsenen zum Fleesensee mit VW-Bus und Range-Rover gestartet. Nachdem alle Golftaschen, Trollys und Reisetaschen verstaut waren ging es los. Die Fahrt verlief reibungslos
und so waren wir nach drei Stunden bereits in unserem Quartier in Göhren-Lebbin.


Wir bezogen 2 Ferienwohnungen in der Residenz Fleesensee und anschließend ging es zum Golfclub! Nach dem Einschlagen und einem langen Weg zum Abschlag spielten wir 18 Löcher auf dem Tui-Platz. Der letzte Flight war gerade auf der 12 als uns ein Gewitter überraschte und alle schnellsten die Schutzhütte aufsuchen mussten. Die Unterbrechung dauerte aber nicht so lange und es wurde im Anschluss zu Ende gespielt.


Als wir wieder in der Unterkunft waren, besorgte Niels für alle Salat, Pizza und Nudelgerichte! Danach wurde mit allen ein lustiges Gemeinschaftsspiel gespielt.

Am nächsten Morgen wurde ab halb acht gefrühstückt und im Anschluss wieder zum Golfclub. Es sollten am Dienstag 27 Löcher gespielt werden. Niels hat morgens erst intensives Training mit den Teilnehmern gemacht und im Anschluss spielten wir 9 Löcher(mit Hole-in-one). Nach der Runde haben wir im Golfclub zu Mittag gegessen, danach noch mal Putt-Training und Einschlagen und da das Wetter besser wurde spielten wir 18 Löcher. Das Abendessen nahmen wir auch noch im Golfclub ein, Niels machte ein kleine Siegerehrung und nach einigen schönen gemeinsamen Stunden in einer Ferien Wohnung fielen die meisten sehr erschöpft ins Bett.


Der Mittwoch begann nach dem Frühstück mit Kofferpacken und wieder alles in die Autos verstauen. Niels brachte schon mal Golfschläger zum Club und anschließend holte er den Rest ab. Auch am Mittwoch hatten wir Sonnenschein und sehr viel Wind, (man kann auch schon Sturm dazu sagen) der uns die drei Tage begleitet hat. Wir spielten wieder 18 Löcher den Axel Lange Platz, denn er hat allen viel Spaß gemacht, ist nicht so extrem Lang und für alle Spielstärken eine Herausforderung.


Zum Schluss konnte Niels nochmal beweisen, wie trotz wenig Kofferraumplatz, alles gut Verstaut wurde. Niels packte und packte und…alle anderen schauten artig zu und warteten auf Anweisung von ihm. An dieser Stelle möchten wir uns alle noch einmal recht herzlich bei Niels für die gute Organisation der drei Tage bedanken! Ich glaube es hat allen sehr gut gefallen und war eine Bereicherung für alle Golfspieler.


Auf der Rückfahrt war die Rast bei MC-Donalds selbstverständlich und beim gemeinsamen Essen hielt Niels die Gesamtsiegerehrung ab. Lena überreichte Niels im Namen der Jugend als „Dankeschön“ ein Polo-Shirt. Danke ist auch noch zu sagen an unsere Sponsoren, die uns mit einem VW-Bus, einem Range-Rover, einem Essen und den Preisen unterstützt haben!


Es folgen viele Bilder von drei stürmischen und sonnigen Tagen im Golfclub Fleesensee in Mecklenburg – Vorpommern.

 

 

   
© Deinster Golfjugend